Bücher über die Zahnfee

Teile diesen Beitrag!

Zu den meisten Kindern kommt die Zahnfee, sobald der erste Zahn ausfällt. Der ausgefallene Milchzahn wird sorgsam unter dem Kopfkissen versteckt. Die Fee kommt nachts, ganz still und leise. Sie nimmt den Milchzahn mit und hinterlässt ein kleines Geschenk. Entstanden ist der Brauch der Zahnfee Anfang des 20. Jahrhunderts in den USA. 1908 findet sie im Chicago Daily Tribune ihre erste Erwähnung. War die Zahnfee ursprünglich in Amerika heimisch, so ist sie heute auch in Europa und vielen anderen Ländern zu Hause und wird sehnlichst erwartet.

Die Zahnfee kommt! – Eine gute Vorbereitung ist wichtig

In manchen Regionen bringt die Zahnfee Geld, in anderen kleine Spielsachen, wie etwa Playmobil-Figuren, Minibücher oder Murmeln. In manchen Ländern ist das Fabelwesen eine Maus (etwa in Frankreich oder Spanien), in anderen eine schillernde, glitzernde Fee. Manchmal hinterlässt das beliebte Fabelwesen auch einen Brief, der das Kind zum Zahnarztbesuch ermutigt oder anderweitig gute Zahnpflege-Gewohnheiten fördert.

Bücher über die Zahnfee
Heutzutage bringt die Zahnfee eher kleine Geschenke statt Geld. /  © Bildagentur PantherMedia / etoileark

Ein weiteres gern geschenktes Accessoire ist ein Zahndöschen für Milchzähne in Form einer Minischatztruhe, in der ausgefallene Zähne aufbewahrt werden, bis die Zahnfee diese abholt. Eigentlich sind der Kreativität bei der Gestaltung des Zahnfee-Besuchs keine Grenzen gesetzt.

Bereite dein Kind liebevoll auf den Besuch der Zahnfee vor

Um dieses Ereignis zu etwas Besonderem werden zu lassen, kannst Du Dein Kind mittels Zahnfee-Büchern auf den heiß ersehnten Besuch vorbereiten, sobald ein Wackelzahn vorhanden ist. Schöner Nebeneffekt dabei ist, dass die Kinder einiges über Milchzähne, Zahnpflege und den Zahnwechsel lernen und vielleicht auch auf Zahnarztbesuche vorbereitet werden. Wir haben einige Zahnfee-Bücher für Euch unter die Lupe genommen und für empfehlenswert befunden:


Conni und der Wackelzahn

Conni spürt eines Tages ganz genau, dass da etwas wackelt. Aufregend ist dieser erste Wackelzahn für sie. Allerdings will und will er nicht ausfallen. Von Freunden erhält Conni alle möglichen und unmöglichen Tipps und selbst wackelt sie ebenfalls ständig am betroffenen Zahn herum. Allerdings ohne Erfolg. Sie muss lernen, einfach geduldig warten, bis der Zahn von alleine ausfällt. Als es dann so weit ist, freut sich Conni sehr, da nun der Besuch der Zahnfee ansteht. Von der Entdeckung des Wackelzahns bis hin zum Besuch der Zahnfee wird den Kindern so Schritt für Schritt alles spielerisch erklärt. Zu Conni kommt die Zahnfee nur beim Ausfallen des ersten Wackelzahns. Wer also traditionell bei jedem ausfallenden Milchzahn die Zahnfee bestellt, der sollte eventuell auf ein anderes Buch zurückgreifen, oder aber sich eine gute Erklärung einfallen lassen.

Aus der Serie Lesemaus ist der Band 44 von Liane Schneider und Annette Steinhauer. Das 2014 erschienene Softcover ist Teil einer Serie von vielen anderen Conni Büchern. Der mit vielen bunten Bildern versehene, 24 Seiten starke Band ist für Vorschulkinder gedacht, die noch nicht selbst lesen können und so die abendliche Vorlesestunde der Zahnfee widmen.

LESEMAUS 44: Conni und der Wackelzahn (44)*
  • Abmessungen: 19,2 x 19,2 x 1 CM (L x B x H)Gewicht: 85,000 G
  • 24 Seiten - 22.08.2014 (Veröffentlichungsdatum) - Carlsen (Herausgeber)

Die Geschichten der Zahnfee Sarina

Die Zahnfee Sarina unternimmt zwanzig spannende Reisen zu Kindern, die ihre Wackelzähne verloren haben. Aus ihrem Zahnfee-Büro überwacht Sarina ständig, welche Kinder Wackelzähne haben. Nachdem sie festgestellt hat, welche Zähne kurz vor dem Ausfallen sind, besucht sie die dazugehörigen Kinder dann in der Nacht – sofern der ausgefallene Milchzahn denn auch brav unter das Kopfkissen gelegt wurde. Die Zahnfee Sarina überprüft zusätzlich auch den Zustand des ausgefallenen Zahns, denn nur für anständig gepflegte Milchzähne hat sie Verwendung. Die Zähne nimmt Sarina entweder mit oder platziert sie in einer passenden Milchzahn-Box. Und so besucht sie etwa den kleinen Lukas, der sich Sorgen über die Zahnlücke macht, die sich bei ihm genau vor dem Einschulungstermin eröffnet hat. Oder Laura, deren Freundinnen alle schon Zahnlücken haben, und die nun nach der perfekten Taktik sucht, um das Ausfallen eines Wackelzahns zu beschleunigen.

Für jeden Wackelzahn steht Dir eine eigene, aufregende Kurzgeschichte zur Verfügung, die entweder vorgelesen werden kann, oder für Erstleser zum Alleine lesen geeignet ist. Auf verzaubernde Art und Weise wird mit diesem Buch Deinem Kind die Angst vor der bevorstehenden Zahnlücke genommen. Dieses 2018 in Eigenpublikation erschienene Buch von Autor Sven-Malte Kammin ist 40 Seiten stark und als Taschenbuch oder Kindle-Ausgabe erhältlich. Die Geschichten sind kindgerecht geschrieben und beantworten typische Kinderfragen zum Thema: weshalb wackeln Milchzähne? Was passiert, wenn der Zahn ausgefallen ist? Wie erhalte ich meine Zähne gesund? Zu dem Buch passend kann ein Milchzahndöschen geschenkt werden, in das die Zahnfee Sarina die ausgefallenen Prunkstücke hineinlegen kann.

Die Geschichten der Zahnfee Sarina: 20 Wackelzahngeschichten - Für jeden Wackelzahn eine kleine Geschichte*
  • 40 Seiten - 22.08.2018 (Veröffentlichungsdatum) - Independently published (Herausgeber)

Das Wackelzahnbuch: Alles über Deine Milchzähne

In diesem Buch geht es primär nicht allein um die Zahnfee, sondern um alle Fragen rund ums Thema Wackelzahn – vom richtigen Zähneputzen bis hin zum Aufbau eines Zahns und dem Besuch beim Zahnarzt. Kindern im Alter von fünf bis sieben Jahren nimmt es Angst und Unsicherheit im Zusammenhang mit ausfallenden Milchzähnen. Typische Kinderfragen werden anschaulich erklärt. Interaktive Elemente machen das Buch zu einem aufregenden Werk rund ums Thema Wackelzahn. Neben den witzig gestalteten Bildern gibt es unzählige Elemente zum Drehen, Aufklappen oder Ziehen. Weiters ist Platz zum Einkleben eigener Fotos von Zahnlücken oder Wackelzähnen vorhanden. Eine Milchzahnchronik und ein Spiegel runden das Erlebnis rund um die Wackelzähne ab. So bildet sich am Ende ein nettes Erinnerungsalbum vom Zahnwechsel Deines Kindes. Zum Thema Zahnfee finden sich Informationen rund um den Globus. Schließlich agiert die Fee überall ein bisschen anders.

Die gebundene Ausgabe der Autorin und ehemaligen Zahnarzthelferin Iwona Radünz umfasst 32 Seiten und ist mit Illustrationen von Thomas Röhner geschmückt. Erschienen ist das Buch im Coppenrath Verlag im Februar 2007. Im Buch inkludiert ist auch eine kleine Dose zur Aufbewahrung der Milchzähne, die im vorderen Buchteil installiert ist. Ein Lesezeichenband in Form eines Zahnes, der erst gezogen werden muss, ist ein weiteres Plus für dieses Buch.

Das Wackelzahnbuch: Alles über deine Milchzähne (Bilder- und Vorlesebücher)*
  • 32 Seiten - 01.02.2007 (Veröffentlichungsdatum) - Coppenrath (Herausgeber)

Ich für dich, du für mich – Sieben Wackelzähne für die Zahnfee

Im Feenland ist ein großes Sommerfest geplant. Überall wuseln Feen umher und sind in die Vorbereitungen vertieft. Einzig und allein magischer Glitzerstaub ist noch Mangelware – und für diesen werden äußerst dringend Milchzähne benötigt. Zahnfee Felicitas wird mit der aufregenden Aufgabe betraut, zu verschiedenen Kindern zu fliegen und deren ausgefallene Wackelzähne einzusammeln. Felicitas‘ einzige Sorge ist nur, ob sie genügend Zähne findet. Auf dem Weg zum letzten fehlenden Milchzahn muss Felicitas einige Hindernisse überwinden. So verfängt sie sich etwa im Netz einer gruseligen Spinne und verliert ihren Zauberstab. Natürlich geht am Ende alles gut. Auf alle Fälle hat die Zahnfee Felicitas für das Kind eine wundervolle Überraschung vorbereitet und unter das Kopfkissen gelegt.

Dieses Buch ist mit 2. Lesestufe gekennzeichnet, was bedeutet, dass es für Kinder ab der ersten Klasse Grundschule zum gemeinsamen Lesen mit ihren Eltern geeignet ist. Das Buch ist in kurzen, einfachen Sätzen gehalten und mit vielen bunten Illustrationen von Elke Broska aufgelockert. So fällt das Lesen lernen leicht und macht Spaß. Die 1976 geborene, freie Autorin Anna Taube gibt Dir so ein wundervolles Instrument in die Hand. Perfekt kannst Du Dein Kind auf den Besuch der Zahnfee vorbereiten und gleichzeitig Raum für gemeinsame Lesemomente schaffen. Erhältlich ist das 2016 erschienene Werk als gebundenes Buch.

Ich für dich, du für mich – Sieben Wackelzähne für die Zahnfee*
  • 64 Seiten - 18.01.2016 (Veröffentlichungsdatum) - Loewe (Herausgeber)

Teile diesen Beitrag!