Was bringt die Zahnfee?

Wenn kleine Kinder zum ersten Mal einen Wackelzahn entdecken, ist das ein Meilenstein in ihrer Entwicklung. Der erste Zahnwechsel ist für unsere Kleinen mindestens genauso aufregend wie Ostern, oder Weihnachten. Sobald das Beißerchen ausfällt, wird schon sehnsüchtig auf die Zahnfee gewartet.

Die Zahnfee, wer ist das? Und was bringt die Zahnfee?

Die Zahnfee kommt nachts zu all denen, die ihren frisch verlorenen Milchzahn unter ihr Kopfkissen legen. Am nächsten Morgen, wenn die Kiddies aufwachen, dürfen sie sich über ein Briefchen von der Zahnfee und ein kleines Geschenk freuen, weil sie bereit waren, der Zahnfee ihren Milchzahn zu schenken. Sie benötigt die Beißerchen nämlich zur ständigen Erneuerung ihres Palastes, der ausschließlich aus den schönen, strahlenden Milchzähnchen der Kinder aus aller Welt erbaut wurde und deswegen auch so wundervoll funkelt.

Die Geschichte der guten Zauberin ist weltweit in so, oder so ähnlicher Weise verbreitet. Die Traditionen unterscheiden sich allerdings von Land zu Land ein bisschen: So ist es in Polen z.B. üblich, die ausgefallenen Zähne im Garten zu vergraben, damit die Neuen gut wachsen können.

Was macht die Zahnfee aus den Zähnen

Was schenkt man denn zum ersten Zahnwechsel?

Wenn auch Du gerade den ersten Wackelzahn bei Deinem Liebling entdeckt hast, oder einfach nur nach Inspirationen rund um das Thema suchst, dann bist Du hier goldrichtig. Also, was bringt denn nun die liebe Zahnfee? Wir haben hier ein paar Ideen gesammelt, die bei unseren Kleinsten immer wahnsinnig gut ankommen.

Geschenk-Ideen für eine Riesenfreude bei Deinem Spatz

Spielsachen: Eine neue Puppe für tapfere Puppenmamis, ein neues Spielzeugauto für kleine Nachwuchs-Rennfahrer. Oder als i-Tüpfelchen das berühmte Familienspiel Kroko Doc, bei dem der Nachwuchs sich gleich mal als Zahnarzt ausprobieren darf? Es muss dabei garnicht um das große Budget gehen, denn hier sorgt viel mehr die Geste für ein Funkeln in den Augen Deines Schatzes.

Magische Zahnverstecke: Aufbewahrungsdöschen für Milchzähne, Schatzkästchen oder selbst genähte Zahntäschchen sind ideal geeignet, damit die kleinen Beißerchen nicht verloren gehen.

Geheimtipp: Eine neue Zahnbürste! Je knalliger, glitzernder und abwechslungsreicher, desto größer ist die Motivation, die neuen Zähne besonders gut zu pflegen.

Münzen: Egal ob Kleingeld, Schokoladenmünzen, oder selbstgemachte Feenglanzmünzen. Kinder lieben Schätze, am liebsten noch in einer schönen kleinen Schatztruhe!

T-Shirt oder Kissen mit Motiv und Spruch von der Zahnfee: Ein Erinnerungsstück mit Aufdruck von der Zahnfee. So kann dein Kind jedem voller Stolz zeigen, dass es schon “groooooß” ist.

Kleine Büchlein: Am besten eignen sich Pixiebuch-Formate,da sie kompakt und klein sind und auch 2 oder 3 Stück davon genug Platz unter dem Kopfkissen haben.

Bastelkram: Kinder sind kreative Köpfe. Wie wäre es also mit Buntstiften, Stempeln, oder Wasserfarben? Ebenso lohnt sich neues Zubehör für die Schule, wie etwa ein Füller, oder eine Pausenbrotbox. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Ein Briefchen von der Zahnfee, das Highlight für jedes Kind!

Und was darf auf keinen Fall fehlen, wenn die magische Zahnkönigin ihr Geschenk hinterlässt? Ganz klar, ein Briefchen, das Deinen Sprössling garantiert mit stolz erfüllen wird.
Was darin stehen soll, ist ganz Dir überlassen. Als kleinen Anreiz kannst Du dich auf dieser Seite “Briefe von der Zahnfee” noch inspirieren lassen, da es manchmal schwer sein kann die richtigen Worte zu treffen.

Sei die/der erste, die/der diesen Beitrag teilt!